Förderverein Schwarzenberger Herolde

von Katja Stauffer (Kommentare: 0)

2018 ist Mittelalterfest

Förderverein der Schwarzenberger Herolde in ruhigen Bahnen / Drei neue Beisitzer.

  1. Das Vorstandsteam des Fördervereins Schwarzenberger Herolde (von links): 1. Vorsitzender Peter Stebe, 2. Vorsitzender Clemens Brucher, Protokollführerin Anika Fuchs, die Beisitzer Torsten Rombach, Andrea Kern, Gaby Adam-Mack, Schatzmeister Martin Stauffer und Beisitzer Peter Kern. Foto: Hubert Bleyer

 

WALDKIRCH (hbl). Nach dem aufwändigen Historischen Marktplatzfest 2015 verlief das Jahr 2016 bedeutend ruhiger. Deshalb standen die Wahlen des Fördervereins Schwarzenberger Herolde im Vordergrund. Der bisherige Vorstand wurde mit Peter Stebe und Clemens Brucher an der Spitze wiedergewählt, neu hinzu kamen drei Beisitzer.

Der 2011 gegründete Förderverein Schwarzenberger Herolde stellt ein sehr wichtiges Bindeglied zum Hauptverein dar, dem Fanfarenzug Schwarzenberger Herolde. Die Zusammenarbeit klappe reibungslos und sehr gut, so der Fördervereinsvorsitzende Peter Stebe. Auch finanziell konnte der Fanfarenzug dank des guten Ergebnisses des Historischen Marktplatzfestes unterstützt werden, wenn auch nicht mehr so hoch wie zuvor. Denn die Ausgaben waren dieses Mal um einiges höher, zum Beispiel beim erstmals aufgebauten Kinderbereich. Schatzmeister Martin Stauffer gab einen Überblick über das Zahlenwerk. Aufgrund der vorgetragenen Berichte war es den Mitgliedern im Nebenraum des Gasthauses Hirschen ein leichtes, sowohl Schatzmeister Stauffer als auch den gesamten Vorstand zu entlasten.

So geht der Blick nach vorne. Schon 2017 beginnen die Vorbereitungen für das Historische Marktplatzfest 2018, das vom 27. bis 29. Juli durch das baden-württembergische Heimattagejahr nochmals eine Aufwertung erfahre. Demnächst werde der Festausschuss seine Arbeit aufnehmen, berichtete der Ausschussleiter Clemens Brucher. Dabei werde auch der Förderverein seinen Teil übernehmen, sei es in der Vorbereitung als auch Durchführung des größten Mittelalterfestes in Südbaden.


Der Förderverein Schwarzenberger Herolde zeigt sich gut aufgestellt, wie die Neuwahlen zeigten. Der komplette amtierende Vorstand wurde wiedergewählt. So bilden der 1. und 2. Vorsitzende Peter Stebe und Clemens Brucher die Spitze, gefolgt von Schatzmeister Martin Stauffer, Protokollführerin Anika Fuchs und dem bisherigen Beisitzer Torsten Rombach.

Um die Aufgaben besser zu verteilen und neue Ideen einzubringen, wurden drei neue Beisitzer gewählt. Dem Gremium gehören neu an Gaby Adam-Mack, Andrea Kern und Peter Kern. Als Kassenprüfer bestätigt wurden Angela Fix und Siegfried Ritschel. Verstärkt will man sich neben den laufenden Aufgaben auch der Mitgliedergewinnung widmen. Die Mitgliederzahl verdoppelte sich seit dem Gründungsjahr 2011 von 15 auf aktuell 37 Mitgliedern.

Quelle: Badische Zeitung

Zurück

Einen Kommentar schreiben