1. Mai 2015

von Katja Stauffer (Kommentare: 0)

Die Regenvariante

Einen 1. Mai mit so viel und dauerhaftem Regen gab es schon länger nicht mehr. Infolgedessen waren die Straßen und Wege weitgehend leer gefegt. Die meisten ließen die Wanderschuhe im Schrank und legten einen ruhigen Tag als Auftakt ins Wochenende ein. Nass erwischt hat es uns am Morgen und so verlegten wir das 1.-Mai-Konzert, das im Alten- und Pflegeheim St. Nikolai stattfindet, kurzerhand nach innen. Die Bewohner freute das, denn hier innen waren ihnen der Spielmannszug der Bürgerwehr und der Fanfarenzug der Herolde viel näher – und lauter.

Oberbürgermeister Richard Leibinger und St.-Nikolai-Chef Wolfgang Ruf nahmen anschließend noch Abordnungen der Bürgerwehr und der Herolde mit zu einem ganz besonderen Ereignis: dem 104. Geburtstag von Maria Eberlin, geborene Meier. Die aus Leiselheim im Kaiserstuhl stammende Frau lebt nun schon etliche Jahre im Pflegeheim St. Nikolai in Waldkirch. Äußerlich verändert hat sie sich seitdem kaum, nur die Augen und Ohren machen zu ihrem Missfallen nicht mehr richtig mit. Ansonsten aber macht sie noch einen recht vergnügten Eindruck. Und Falten im Gesicht sucht man bei der alten Dame weiterhin vergebens, genauso wie bei ihren beiden Töchtern, die am Geburtstag bei ihrer Mutter waren.

Quelle: Badische Zeitung

Zurück

Einen Kommentar schreiben